Geschichte

Lord Strathcona veranlasste 1896 den Bau des Glencoe House und hinterließ ihm ein reiches Erbe. Ursprünglich in Schottland geboren, führte ihn das Schicksal nach Kanada, wo er zum Geschäftsführer der Hudson Bay Company aufstieg und den Bau der Canadian Pacific Railway veranlasste. Von Bedeutung ist das heutige Luxushotel auch dank seines berühmten Architekten, Sir Robert Rowand Anderson. Zu seinen Werken gehören unter anderem das Royal Residence des Balmore Castle. Zuletzt wurde ihm die goldene Medaille als bedeutendste Auszeichnung für Architekten verliehen.

Glencoe House
Glencoe House bei Anfahrt von der Hauptstraße
Blick vom Pap of Glencoe
Glencoe House
Glencoe House
Glencoe House um circa 1900
Südlicher Blick auf Loch Leven

Mitten im Herz der schottischen Highlands ist das schlossähnliche Glencoe House der perfekte Ausgangspunkt für Gäste auf der Suche nach ihren schottischen Wurzeln, aber auch für Touristen, die sich für die schottische Geschichte interessieren.