Regiment Lord Strathcona’s Horse

Schottland atmet Geschichte. Vor allem die schottischen Highlands und die Glen Coe Region sind geschichtsträchtige Orte. Während seines langen und ereignisreichen Lebens hat Lord Strathcona nicht nur seine Spuren im Vereinigten Königreichen und der schottischen Glen Coe Region hinterlassen, sondern auch in Kanada, wo er einen großen Teil seines Lebens verbrachte.
In Labrador, Kanada um 1850 lernte er seine spätere Frau Isabella Sophie kennen. Doch bis heute ist er in Kanada unter anderem für die Aufstellung und Ausrüstung des berittenen Regimentes „Lord Strathcona’s Horse“ für den Südafrikanischen Krieg im Januar des Jahres 1900 in Erinnerung geblieben. Dieses Regiment kämpfte tapfer im Südafrikanischen Krieg (1899–1902), wurde kurz darauf aufgelöst und 1909 unter dem Namen „Lord Strathcona’s Horse (Royal Canadians)“ (LdSH(RC) wieder reformiert. Im Laufe der Jahre kämpfte das Regiment in vielen Kriegen und Konflikten, unter anderem in beiden Weltkriegen. Das Regiment besteht bis zum heutigen Tag.

Mehr über die Geschichte des Regiments „Lord Strathcona’s Horse“ erfahren sie hier. Informationen rund um aktuelle Geschehnisse der Lord Strathcona’s Horse (Royal Canadians) gibt es hier zu entdecken.